10.09.2018  Internationaler Tag der Suizidprävention

 

Anlässlich des Internationalen Tages der Suizidprävention haben das Krisenzentrum Dortmund und die Hinterbliebenengruppe nach Suizid der Dortmunder Bürger gedacht, die sich selbst getötet haben.

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Hörde wurde ein Gedenkgottesdienst gestaltet.

 

Mitarbeiterinnen des Krisenzentrum sind mit den Besuchern ins Gespräch gekommen und haben auf Hilfemöglichkeiten für Menschen in akuten Krisen aufmerksam gemacht. 

 

Diese Aktion wurde mit Unterstützung des Freundes- und Förderkreises Krisenzentrum Dortmund e.V. finanziert und umgesetzt.