Wenn Sie selbst an Selbsttötung denken, sollten Sie ...

sich lange Bedenkzeit geben, um eine Lösung im Leben zu finden, denn Selbstmord ist ein radikaler Lösungsversuch für ein vorübergehendes Problem.

dabei folgendes bedenken: Die Möglichkeit sich zu töten bleibt immer. Wer aber tot ist, hat nicht mehr die Möglichkeit, eine Lösung im Leben zu finden.

mit einem vertrauten Menschen offen über ihre Selbsttötungsgedanken sprechen.

Hilfsangebote annehmen, auch wenn Sie im Augenblick wenig Zuversicht haben.

die Telefonseelsorge (0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222) oder das Kinder- und Jugend-telefon (0800 111 0 333) anrufen.

professionelle Hilfemöglichkeiten (Beratungsstellen, Ärzte, Lehrer, Pfarrer, etc.) aufsuchen.

sich Möglichkeiten ausdenken, um schwierige Zeiten zu überbrücken und die akuten Selbstmordgedanken zu bekämpfen (Rausgehen, Freunde besuchen, Kino, Sport usw.)

sich in schützende Hände begeben (stationärer Aufenthalt), wenn Sie die Verantwortung für sich im Augenblick nicht übernehmen wollen oder tragen können.