Krisenzentrum Dortmund Beratungsstelle für Krisenintervention

Seiteninhalt

Wenn Sie einen nahestehenden Menschen durch Selbsttötung verloren haben ...

  • erleben Sie möglicherweise schockartig eine dramatische Veränderung ihrer Lebenssituation und geraten selber in eine existenzielle Lebenskrise.
  • entwickeln Sie vielleicht Gefühle von Schuld, Scham und quälenden Selbstvorwürfen, vielleicht aber auch Wut und Ärger.
  • fällt es Ihnen möglicherweise schwer, ganz normale Trauer zu erleben und Abschied von diesem Menschen zu nehmen.
  • brauchen Sie vielleicht sehr lange (bis 2 Jahre und länger), um eine Einstellung zum Leben ohne die verstorbene Person zu finden.
  • wünschen Sie sich eventuell verstärkt Zuwendung, Geduld, verlässliche Beziehungen, emotionalen Halt, Aufmerksamkeit.
  • brauchen Sie manchmal im besonderen Maße professionellen Beistand und Hilfe.
  • können Sie sich an Beratungsstellen, Krisentelefone, Selbsthilfegruppen und Trauergruppen wenden

 

     Hier finden Sie Beratungsangebote in Ihrer Region.